Hallo! Mein Name ist Marc Dauenhauer. Ich bin Datenschutzbeauftragter und IT-Architekt. Sie befinden sich hier auf einem Blog, auf dem ich über Themen der Digitalisierung im weitesten Sinne berichte. Wenn Sie meine Dienstleistungen als Datenschutz-Experte oder IT-Spezialist suchen, klicken Sie bitte hier!

Motivation und Datenschutz

Über die Motivation von Datenschutz zu sprechen, ist nicht immer leicht. Vieles kommt sehr abstrakt daher und die DSGVO verstehen zu wollen, braucht schon einige Leidensfähigkeit.

Trotzdem. Jeder Mensch ist betroffen, den jeder Mensch hat digitale Zwillinge, die für ihn im Digitalen leben. Alles, was in der digitalen Welt geschieht, passiert erst unseren Zwillingen und dann auch uns. Wir sind verknüpft. Wir sind nur unterschiedliche Sichten auf das eine Wesen. Und deshalb sollte es uns nicht egal sein, was mit unseren Zwillingen passiert. Während wir im richtigen Leben aus Fleisch und Blut bestehen und uns Grundrechte in unserer Existenz beschützen sollen, bestehen wir im Digitalen nur aus Daten. Und warum sollte dann die Verletzung unserer Datensouveränität weniger schwer wiegen als die Verletzung unserer Souveränität im analogen Leben?

Datenschutz soll unsere Repräsentation, unseren digitalen Zwilling schützen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Wie fühlte es sich an, wenn man im Kaufhaus nur dann etwas kaufen kann, wenn man erstmal physisch vermessen und gewogen und nach seinen sexuellen Präferenzen befragt wird? Übergriffig, oder?

Im Digitalen akzeptieren wir solches aber, teilweise sogar gegen besseres Wissen. Ist das noch logisch?

Datenschutz gibt uns Rechte gegen übergriffige Unternehmen. Wir müssen diese Rechte nur nutzen und dürfen uns nicht abwimmeln lassen. Wer mehr über seine Rechte wissen möchte, kann mir gerne folgen oder mich auch einfach ansprechen.